Buenos Dias, Buenos Aires!

Tja, um Haaresbreite hätt’s nicht geklappt. Da hab ich ganz schön dumm aus der Wäsche geschaut, als der Mann am Check-In zu mir meinte, dass ich ohne Rückflug nicht einreisen dürfte, da ich ja kein Visum hab. Bäms. Ich habe noch versucht ihm zu erklären, dass man doch nach 90 Tagen nach Uruguay ausreisen könnte und sich nochmal 90 Tage „gratis“ holen könnte. Nö, das sei ja auch nicht so legal. Hmm..und nun?

Ein Rückflug, den ich nicht hatte…aber irgendwie ja doch

Da half dann nur noch kurzerhand der Griff in die Trickkiste. Obwohl ich nur nen Hinflug gebucht hatte, wurde ein (Schein-)Rückflug aus Kostengründen dazu gebucht (ist dann günstiger). Ob er denn mal schauen könnte, ob der schon storniert ist. Nö! Glück gehabt, offiziell fliege ich dann wohl zurück.

Den Schrecken konnte ich dann schön die nächsten 17 Stunden im Flieger auskurieren. Und auf einmal war ich da! Total übermüdet und hungrig gings im Sonnenaufgang Richtung Innenstadt und ab in den 13. Stock, mit dem Fahrstuhl bei dem man die Türen noch selbst auf- und zuschiebt. Schaun wir mal, was die nächsten Tage so zu bieten haben!

Blick vom Balkon Baires

Blick vom Balkon Baires

Advertisements

4 Gedanken zu “Buenos Dias, Buenos Aires!

  1. Pingback: …man nehme eine Brise Urlaub | Sarah Kolumna

  2. Pingback: Einmal Buenos Aires one-way, bitte… | Sarah Kolumna

  3. Pingback: Ins Netz gegangen: Lateinamerikas Internet ist abhängig von den USA | Sarah Kolumna

  4. Pingback: 5 argentinische Slang-Wörter, die jeder kennen sollte | Sarah Kolumna

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s