Moskau: Eine Barbiepuppe für Thomas Anders

Ein guter Tag für die russische Kanalisation, ein guter Tag für Thomas Anders und ein guter Tag für mich. Ein Tag in Moskau.

Dior für’s Rohr

Der Wecker klingelt unermüdlich und ich quäle mich aus dem Bett. Heute ist wieder einer dieser Tage, wo man mich mit einer teuren Spiegelreflexkamera für eine einstündige Fahrt in die Moskauer Metro schickt – definitiv der sicherste Ort für eine Spiegelreflexkamera. Aber gut, schließlich steht die Pressekonferenz von Thomas Anders an. Einige erinnern sich vielleicht – You’re my heart, you’re my soul – aber lasst euch gesagt sein, der Thomas, der ist in Russland ein richtiger Star. Vor lauter Aufregung fällt mir mein Parfümflakon ins Waschbecken und zerbricht. Ab jetzt duftet die Moskauer Kanalisation nach Dior.

Eine Barbiepuppe für Thomas Anders

Die Pressekonferenz findet bei der russischen Nachrichtenagentur RIA NOVOSTI (die es heute übrigens nicht mehr gibt, sondern inzwischen zu Rossiya Segodnya gehört) statt und ich komme sogar inklusive Spiegelreflexkamera dort an.

DSC00425

Ria Novosti in Moskau

Ein Haufen Leute schart sich um ein kleines Podest und blickt erwartungsvoll auf die kleine weiß-blaue Tür dahinter. Und dann, schließlich, betritt er den Raum: Superstar Thomas. Die Russen jubeln, die deutschen Pressevertreter hoffen, dass es nicht allzu lange dauern wird. Ich dränge mich ganz nach vorne, um ein paar gute Schnappschüsse für die Botschaft zu bekommen.

PK Thomas Anders

Von hinten ertönt eine hohe Männerstimme. ich drehe mich um und sehe einen jungen Journalisten mit einer Barbiepuppe in der Hand wedeln. Superstar Thomas hatte nämlich vor kurzem Geburtstag – und das weiß auch der Journalist mit der hohen Stimme. Also gibt’s für den Sänger erst einmal eine Barbiepuppe und einen Strauß Blumen. Fragt mich bitte nicht, warum.

Thomas Anders Blumen & Barbie

Blumen & Barbie für Thomas

Auch der Dieter ist zur selben Zeit in Moskau

Modern Talking ist in Moskau fast wieder vereint – denn der Dieter, der präsentiert zur selben Zeit seine neue Tapenkollektion auf der Moskauer Einrichtungsmesse. Und auch hier gilt wieder: Fragt mich bitte nicht, warum. Jemand spricht Thomas Anders darauf an, ob er sich schon mit Dieter getroffen hat. Aber dieser verneint. Surpriiiise. Er hätte auch überhaupt kein Interesse daran, Dieter zu treffen, ergänzt er.

Nach knapp einer Stunde ist der Spaß vorbei – und ich erspähe meine ehemaligen Kollegen vom ZDF. Nach einer freudigen Begrüßung laden sie mich ein, mit zum Mittagsessen ins Studio zu fahren. Voll schön! Dort treffe ich meine alte Crew wieder und Köchin Tanja zaubert uns allen ein leckeres Mittagsessen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s